fbpx

Die einen lieben es die anderen hassen es. Und andere wiederum essen ihn nur im Kuchen: Rhabarber. Ich habe Luftsprünge gemacht als ich gesehen habe, dass es in unserem Rewe Markt endlich wieder Rhabarber gibt. Ähnlich wie bei Granatapfelkernen finde ich den frischen Geschmack einfach super!

Normalerweise verarbeite ich Rhabarber entweder in Kuchen oder Marmelade, aber dieses Mal hatte ich Lust auf eine andere Kombination und habe etwas herum experimentiert. Heraus gekommen ist dabei ein überbackenes Oatmeal bei dem ich gleich das Müsli aus der Foodist Healthy Box testen konnte.

Überbackenes Erdbeer-Rhabarar Oatmeal

Überbackenes Erdbeer-Rhabarber Oatmeal
Prep time:
Cook time:
Total time:
Ingredients
  • 3 Stangen Rhabarber
  • 2 Hände voll Erbeeren
  • 50 ml Milch nach Wahl (Ich habe Reismilch genommen)
  • 1 Ei
  • 1 EL Zimt
  • 1 TL Backpulver (Weinstein)
  • Saft aus einer halben Zitrone
  • 1 EL Ahornsirup
  • 150 g Haferflocken
  • 150 g Müsli oder verschiedene Nüsse (Lizi’s High Protein Granola aus der Foodist Healthy Box)
  • 1 Vanilleschote
  • Optional:
  • 2 EL Vanille Proteinpulver
Instructions
  1. Das Müsli bzw die Nüsse mit den Haferflocken, Zimt, Backpulver und Proteinpulver in einer Schüssel vermengen.
  2. Die Milch mit dem Vanillemark und dem Ei aufschlagen.
  3. Nun die Erdbeeren und den Rhabarber waschen, in kleine Stücken schneiden und in eine Auflaufform geben.
  4. Darüber den Saft einer halben Zitrone und etwas Ahornsirup geben und alles miteinander vermengen.
  5. Nun den Müsli-Hafterflocken-Mix darüber geben.
  6. Anschließend die Milch-Ei-Mischung drüber kippen.
  7. Alles für ca 30 Minuten in den vorgeheizten Ofen bei 180 Grad geben.

Zutaten Oatmeal

Erdbeer-Rhabarbar

Müslimix

Ich hab noch etwas Quark und Obst oben drüber gegeben. Die Menge reicht für ca 4-6 Portionen, ich freu mich jetzt schon auf das Frühstück morgen 😉