fbpx

In Berlin ist es grau, kalt und es regnet. Ich mag den Winter eigentlich gerne, allerdings nur mit Schnee. Und das wir hier vergebens auf das Winter Wonderland warten, bin ich bereit für den Frühling. Die Wartezeit verbringe ich mit Vorliebe im Warmen und mit Suppen. Nichts wärmt so schön von innen wie Suppen. Und damit auch noch ordentlich Farbe ins Spiel kommt, zeige ich euch wie ich meine Rote Beete-Apfel Suppe mache. Die Farbe ist ein Traum!

Das Rote Beete-Apfel Suppen Rezept ist Teil der Bloggerwoche, in der ich mich mit 4 weiteren Bloggerinnen zusammen getan habe, um für euch 5 leckere und gesunde Suppen zu zaubern. Folgende Rezepte könnt ihr erwarten:

Am Montag gab es eine Linsen-Gemüse Suppe von Steph von lovetobefit.de
Heute gibt es meine leckere Rote Beete-Apfel Suppe.
Mittwoch hat Stef von Frühlingszwiebel für euch eine leckere Minestrone.
Am Freitag gibt es von Julia von Julie Feels Good eine cremige geröstete Gemüsesuppe.
Und am Samstag zeigt euch Sarah von Eat With Sarah eine leckere Kokossuppe.

Als Kind habe ich nie Rote Beete gegessen, warum kann ich gar nicht genau sagen. Denn ich habe sie noch nicht einmal probiert. Mittlerweile kommt sie bei mir regelmäßig auf den Tisch. Am liebsten trinke ich sie als Saft oder auch als Rote Beete Latte.

Warum ist Rote Beete so gesund?

Rote Beete enthält Betain, einen sekundären Pflanzenstoff, der die Funktionen der Leber und der Gallenblase positiv beeinflusst und sich damit die Verdauung unterstützt. Außerdem werden dadurch auch die Toxine in unserem Körper besser ausgeschieden.
Neben dem Betain enthält die Rote Beete auch noch reichlich Folsäure und schützt dadurch vor Herzinfarkten.
In zwei Studien wurde mittlerweile nachgewiesen, dass der Verzehr von mehr als zwei Gläsern Rote Beete Saft zu einer Senkung des Blutdrucks führt.
Und das sind nur einige Vorteile, die Rübe schützt ebenfalls vor Krebs, unterstützt die Darmreinigung, sorgt für eine schnellere Wundheilung und ist durch den hohen Folsäuregehalt besonders gut für Schwangere.

Rezept drucken
Rote Beete-Apfel Suppe
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
Zubereitung
  1. Zwiebeln und Rote Beete schälen und in kleine Stücken schneiden.
  2. Beides zusammen mit der Butter für 5 Minuten in einem Topf dünsten.
  3. Anschließend die Gemüsebrühe, das Lorbeerblatt und den Zitronensaft dazu geben und für 20 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln.
  4. Wenn zu viel Gemüsebrühe verkocht, einfach etwas Wasser nachgießen.
  5. In der Zwischenzeit die Äpfel entkernen und in kleine Stücken schneiden.
  6. Nach 20 Minuten die Äpfel dazu geben und weitere 10 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch umrühren.
  7. Nun das Lorbeerblatt entfernen, Salz und Pfeffer dazu geben, und alles mit dem Stabmixer zu einer Suppe verarbeiten. Wenn du keinen Stabmixer hast, dann kannst du die Suppe auch in einem Mixer pürieren.
  8. Die Suppe in Schüsseln füllen, mit Dill und Creme Freche servieren.
Zubereitung mit dem Thermomix
  1. Zwiebeln schälen und im Mixtopf für 3 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern.
  2. Die Butter zu den Zwiebeln geben.
  3. Nun die Rote Beete schälen, halbieren und zu den Zwiebeln in den Mixtopf geben. Auf Stufe 5 für 5 Sekunden zerkleinern.
  4. Für 5 Minuten auf Stufe 1/Varoma dünsten.
  5. Nun die Gemüsebrühe das Lorbeerblatt und den Zitronensaft dazu geben und für 20 Minuten auf Stufe 1 bei 100 Grad kochen.
  6. In der Zwischenzeit die Äpfel entkernen und in kleine Stücken schneiden.
  7. Nach 20 Minuten die Äpfel dazu geben und weitere 10 Minuten auf Stufe 1 bei 100 Grad kochen.
  8. Das Lorbeerblatt entfernen, mit Salz und Pfeffer würzen und für 30 Sekunden auf Stufe 8 pürieren.
  9. Die Suppe in Schüsseln füllen, mit Dill und Creme Freche servieren.

Zu der Rote Beete-Apfel Suppe passt wunderbar eine geröstete Scheibe Bauernbrot oder ein paar Cracker. Ich habe mir gleich eine große Portion vorgekocht, so dass ich die Suppe morgen Mittag auf der Arbeit essen kann.
Wenn ihr auch so große Suppen Fans seid wie ich dann könnten euch auch folgende Rezepte interessieren:
Linsen Kürbis Curry
Linsensuppe

Wenn du dich für einen gesunden und fitten Lifestyle interessierst und dich fit für den Sommer machen möchtest, dann nimm gerne an meiner kostenlosen „Für für den Sommer“ Challenge im März teil.