fbpx

Bei den sommerlichen Temperaturen möchte ich am liebsten den ganzen Tag Wassermelone essen. Da das aber natürlich nicht möglich ist, habe ich mir ein Gericht gezaubert, dass ich sowohl kalt als auch warm essen kann. Der Quinoa Salat mit Sesam-Kürbis ist perfekt für heiße Tage, er sättigt, ist einfach vorzubereiten (Meal Prep) und liefert viele gute Nährstoffe.

quinoa salat mit sesam kürbis

Und während ich hier sitze und das Rezept für euch aufschreibe, esse ich den Salat schon wieder. Mittlerweile den 4. Tag in Folge.

Quinoa Salat mit Sesam-Kürbis
Prep time:
Cook time:
Total time:
Serves: 6
Ingredients
  • 150g Quinoa
  • 50g Babyspinat
  • 300g Hokkaido Kürbis
  • 3 EL Sesamkörner
  • Granatapfelkerne aus 1 Granatapfel (frisch)
  • 20g Walnüsse (können auch andere Nüsse sein)
  • 30g Weizenkeimöl
  • Saft einer halben mittelgroßen Zitrone
  • Salz, Pfeffer
  • 1 handvoll frische Minze
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 350g Wasser
  • Etwas Olivenöl
  • Honig
Instructions
  1. Quinoa wie auf der Packung beschrieben kochen und beiseite stellen
  2. Den Kürbis in kleine Stücke schneiden und in einem Mixer klein hacken.
  3. Anschleißend die Kürbisstücken auf eine Backblech mit Backpapier verteilen.
  4. Olivenöl und Honig drüber geben, danach mit Salz und Sesam bestreuen.
  5. Für ca 22 Minuten in den Ofen bei 180 Grad Umluft.
  6. Die Walnüsse in den Mixer geben und zerkleinern. Anschließend unter das Quinoa geben.
  7. Granatapfelkerne pulen und ebenfalls zum Quinoa geben.
  8. Weizenkeimöl, Zitronensaft, Frühlingszwiebel, Minze und etwas Honig in den Mixer geben und zu einem Dressing verarbeiten.
  9. Über das Quinoa geben und gut vermengen.
  10. Den Babyspinat waschen und auch unter das Quinoa heben.
  11. Zum Schluss den Salat mit dem Sesam-Kürbis toppen.

quinoa salat mit sesam kürbis

Zubereitung mit dem Thermomix

Zutaten wie oben

  1. Kürbis in Stücken in den Mixtopf geben und ca 8 Sekunden auf Stufe 4 zerkleinern. Wenn die Stücken noch zu groß sind, dann nochmal 3 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern.
  2. Kürbis auf ein Blech mit Backpapier geben und verteilen. Olivenöl und Honig drüber geben, danach mit Salz und Sesam bestreuen. Für ca 22 Minuten in den Ofen bei 180 Grad Umluft.
  3. Die Walnüsse in den Mixtopf geben und auf Stufe 6 für 4 Sekunden zerkleinern.
  4. Quinoa waschen und in den Mixtopf geben. Wasser, Salz und Pfeffer dazu geben und bei 100 Grad ca 15 Minuten kochen (wie auf der Verpackung beschrieben).
  5. Quinoa in eine Schüssel geben. Walnüsse dazu geben.
  6. Granatapfelkerne puhlen und ebenfalls zum Quinoa geben.
  7. Weizenkeimöl, Zitronensaft, Frühlingszwiebel, Minze und etwas Honig in den Mixtopf geben und bei Stufe 5 ca 5 Sekunden zu einem Dressing verarbeiten.
  8. Dressing über das Quinoa geben und gut vermengen.
  9. Den Babyspinat waschen und auch unter das Quinoa heben.
  10. Zum Schluss den Salat mit dem Sesam-Kürbis toppen.

Wenn ihr keinen Kürbis zu Hause habt, könnt ihr den Salat auch mit Süßkartoffeln machen. Auch die Nüsse können weggelassen oder ausgetauscht werden. Den Salat kann man sich super fürs Büro vorbereiten, da er auch kalt schmeckt, muss man ihn noch nicht einmal erwärmen.

quinoa salat meal prep

Weitere leckere Hauptmahlzeiten findet ihr hier.