fbpx

Lunch- oder Dinner-Bowls sind grundsätzlich super um die Reste im Kühlschrank zu verbrauchen. Quinoa, Reis oder Cousous habe ich immer zu Hause und den Rest mixe ich mir nach Laune zusammen.

Heute gab es eine Lunch Bowl mit Quinoa, selbst gemachten Hummus und Paprika Vinaigraitte. Hört sich erstmal aufwendig an, ist aber sehr simpel.

Quinoa Bowl mit Avocado, Hummus und Paprika Vinaigrette
Prep time:
Cook time:
Total time:
Ingredients
  • 100 g Quinoa
  • 1 kleinen Hokaido Kürbis
  • 1 rote Paprika
  • 1 handvoll Cherry Tomaten
  • 2 Hände voll Babyspinat
  • 1 Avocado
  • 2 EL Hummus
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 TL Honig
  • 2 EL Rotweinessig
Instructions
  1. Den Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen
  2. Während dessen den Kürbis waschen und in ca 3-4cm große Stücken schneiden und auf ein Backblech mit Backpapier geben.
  3. Etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer drüber geben.
  4. Sobald der Ofen 200 Grad erreicht hat, den Kürbis für 30 min in den Ofen geben.
  5. Quinoa nach Anleitung kochen.
  6. Nun den Babyspinat waschen und in eine große Schüssel geben.
  7. Die halbe Paprika klein schneiden, die Tomaten halbieren und die Avocado in Streifen schneiden und über den Spinat geben.
  8. Nun die andere Hälfte der Paprika, den klein gehackten Knoblauch und das Olivenöl für ca 30 Sekunden in die Mikrowelle geben.
  9. Im Anschluss den Honig, Essig, Salz und Pfeffer dazu geben und in einem Mixer mixen.
  10. Nun Kürbis und Quinoa in die Schüssel geben und das Paprika Vinaigrette drüber geben.
  11. Zu Schluss das Ganze mit dem Hummus toppen.

Hier findet ihr das Rezept zu meinem selbst gemachten Hummus.