fbpx

Dieser Blogpost liegt schon seit dem Winter in meinen Entwürfen. Irgendwie habe ich ihn einfach vergessen vor lauter Schwanger sein. Als ich allerdings neulich meine Küche nach etwas Essbaren durchforstet habe, habe ich den tiefgefrorenen Eintopf gefunden. Als ich dann nach meinem Instagram Post nach dem Rezept gefragt wurde, war ich mir eigentlich sicher, dass ich das Rezept bereits gepostet hatte. Besser spät als nie, hier ist das Rezept. Eigentlich ist es ein Winterrezept aber mir hat es auch im Sommer geschmeckt 😉

Marokkanischer Süßkartoffel Eintopf
Prep time:
Cook time:
Total time:
Serves: 4
Ingredients
  • 200g Reis, Quinoa oder Bulgur (je nach Lust und Laune)
  • 2 Süßkartoffeln
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 2 Karotten
  • 1 Dose Pizzatomaten
  • 2 handvoll Spinat (im Winter Grünkohl)
  • Minze
  • Petersilie
  • Koriander
  • 500 ml Wasser
  • 2 EL Gemüsebrühe
  • 1 Paprika (gelb oder rot)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Koriander
  • 1 TL Cumin
  • 1 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Ingwerpulver
  • Salz und Pfeffer
Instructions
  1. Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden
  2. Karotten, Paprika, Süßkartoffeln waschen und in kleine Stücken schneiden
  3. Spinat (Grünkohl) waschen
  4. Das Olivenöl im Topf (groß) erhitzen und die Zwiebel und den Knoblauch scharf anbraten
  5. Mit mittlerer Hitze die Kräuter nun dazu geben und kurz anbraten
  6. nach ca 1-2 Minuten die Süßkartoffeln, Karotten und Paprika hinzugeben und weitere 3 Minuten anbraten.
  7. Nun das Wasser, die Tomaten und die Gemüsebrühe hinzugeben und aufkochen lassen
  8. Anschließend die Hitze reduzieren und ca 20 Minuten köcheln lassen
  9. Jetzt das Quinao, Bulgur oder den Reis kochen
  10. Nach den 20 Minuten die Kichererbsen hinzugeben und weitere 5-10 Minuten köcheln lassen,
  11. Am Ende den Spinat (Grünkohl) dazu geben und mit Salz und Pfeffer würzen.
  12. Mit den frischen Kräutern dekorieren.