fbpx

Ostern steht vor der Tür und wir sind, wie jedes Jahr, bei meiner Schwiegermutter zum Osterbrunch eingeladen. Natürlich ist immer für alles gesorgt, trotzdem bringe ich immer gerne etwas kleines als Dankeschön mit. Dieses Jahr habe ich mich für die leckeren Quark Hörnchen und die kleinen Osterhasen entschieden.

Und damit du nicht nur zwei leckere Ideen für Ostern bekommst, sondern gleich vier, haben Steph von www.lovetobefit.de und ich uns zusammen getan.

Unser Osterfest

Wir starten meistens mit einem riesigen Osterbrunch Buffett bei dem es von warm bis kalt, deftig und süß alles gibt. Die Kinder starten natürlich direkt mit den süßen Sachen, daher bringe ich auch immer gerne eine gesunde, süße Alternative mit. Die Hörnchen schmecken durch das Apfelmark auch ohne etwas drauf super, und die kleinen Osterhasen sind perfekt für einen Snack zwischendurch. Nachdem wir uns alle den Bauch vollgeschlagen haben, lenken Oma und Opa meistens die Kinder ab, so dass wir die Ostereier im Garten verstecken können. Dann rufen wir laut, dass wir den Osterhasen gesehen haben und die Kids flitzen nach draußen. Natürlich ist der Osterhase nicht mehr zu sehen, dafür dürfen sie aber die Ostereier suchen.
Ich bin gespannt, wie lange wir das so noch machen können.
Nach der Ostereiersuche wird gespielt und Mittagsschlaf gemacht und anschließend gibt es wieder etwas warmes zu essen.

Sowohl die Osterhasen als auch die Hörnchen sind aus Vollkornmehl und beinhalten nur natürliche Zutaten. Meine Kinder sind mittlerweile an das Mehl gewöhnt und auch daran, dass meine Kreationen nicht immer super süß sind. Durch das Vollkornmehl und die natürliche Süße, essen sie auch nur so lange bis sie satt sind. Das ist bei anderen Backwaren mit Industriezucker komplett anders.

Gesunde Rüblimuffins von Steph

Gesunder Eiersalat von Steph

2 tolle Osterbrunch Rezepte

Rezept drucken
Süße Quark Hörnchen
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Wartezeit 30-60 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Wartezeit 30-60 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Anleitungen
  1. Mehl und Hefe mischen.
  2. Die Schale einer halben Zitrone abreiben und dazu geben. Das Ei trennen, das Eigelb zur Seite stellen, mit dem Eiweiß weiter machen.
  3. Die restlichen Zutaten ebenfalls dazu geben und mit Knethaken ca 5 Minuten auf hoher Stufe zu einem Teig verarbeiten.
  4. Den Teig zugedeckt so lange gehen lassen bis er sichtbar größer geworden ist. Bei mir hat es ca 1 Stunde gedauert.
  5. Den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen.
  6. Den Teig in 2 gleich große Teile teilen.
  7. Nun jeweils ein Viereck ausrollen und das Viereck vierteln.
  8. Die Viertel nochmal halbieren (Form Tortenstück).
  9. Die Dreiecke mit Apfelmark und etwas Kokosblütenzucker bestreichen.
  10. Mit der breiten Seite zuerst aufrollen und anschließend auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  11. Das Eigelb mit etwas Milch vermengen und die Hörnchen damit bestreichen.
  12. Die Hörnchen für ca 30 Minuten in den Backofen geben.
Zubereitung mit dem Thermomix
  1. Das Mehl und die Trockenhefe in den Mixtopf geben und für 1 Minute auf Stufe 4 vermengen.
  2. Die Schale einer halben Zitrone abreiben und dazu geben. Das Ei trennen, das Eigelb zur Seite stellen, mit dem Eiweiß weiter machen.
  3. Die restlichen Zutaten ebenfalls in den Mixtopf geben mit der Knetstufe für 5 Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten.
  4. Den Teig aus dem Mixtopf nehmen, in eine Schüssel geben und zugedeckt so lange gehen lassen bis er sichtbar größer geworden ist. Bei mir hat es ca 1 Stunde gedauert.
  5. Den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen.
  6. Den Teig in 2 gleich große Teile teilen.
  7. Nun jeweils ein Viereck ausrollen und das Viereck vierteln.
  8. Die Viertel nochmal halbieren (Form Tortenstück).
  9. Die Dreiecke mit Apfelmark und etwas Kokosblütenzucker bestreichen.
  10. Mit der breiten Seite zuerst aufrollen und anschließend auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  11. Das Eigelb mit etwas Milch vermengen und die Hörnchen damit bestreichen.
  12. Die Hörnchen für ca 30 Minuten in den Backofen geben.

16 Hörnchen sind relativ viel, für einen Bruch jedoch super. Wenn du weniger machen möchtest, dann halbiere einfach die Menge der Zutaten. Eine andere Möglichkeit ist, die Hörnchen einzufrieren. Ich habe ca die Hälfte eingefroren, ein paar haben wir gegessen und ein paar nehme ich morgen als Snack für den Spielplatz mit.

Rezept drucken
Kleine Osterhasen
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 8 Stunden
Portionen
Stk
Zutaten
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 8 Stunden
Portionen
Stk
Zutaten
Anleitungen
  1. 2 EL Milch abnehmen und zur Seite Stellen.
  2. Restliche Milch erwärmen und die Hefe hinein bröseln. Gut verrühren.
  3. Die Schale der halben Zitrone abreiben und zur Seite stellen.
  4. 3 Eier trennen und mit der weichen Butter, 6 EL Ahornsirup und einer Prise Salz schaumig schlagen.
  5. Zitronenschale und Kokosblütenzucker unterrühren.
  6. Hefe-Milch-Mix abwechselnd mit dem Mehl unterrühren. Ordentlich durchkneten.
  7. Den Teig in einer Schüssel an einem kalten Ort für 8 Stunden ruhen lassen. Ich habe meinen Teig über Nacht in den Kühlschrank gestellt.
  8. Nach den 8 Stunden den restlichen Ahornsirup mit ca 2 EL Zimt vermengen. Wer es süßer mag, kann auch noch etwas Kokosblütenzucker dazu mischen.
  9. Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen. Den Teig nochmal gut durchkneten und so viel Teig abnehmen, dass du daraus eine 20 cm lange Schlange formen kannst.
  10. Die Teigschlange platt drücken und in der Mitte mit dem Ahornsirup-Zimt-Mix bestreichen.
  11. Nun die Teigrolle nochmal zusammenrollen, so dass die Füllung im Teig bleibt.
  12. Jetzt mit der Teigschlange ein U formen und anschließend die Enden nochmal untereinander durchschieben.
  13. Jetzt ein weiteres kleines Stück Teig nehmen und eine Kugel formen. Die Kugel platt drücken und ebenfalls mit der Füllung bestreichen und wieder zu einer Kugel formen.
  14. Die Kugel nun in das Loch (unterer Teil vom U) legen und etwas fest drücken.
  15. Das Ganze jetzt so oft machen bis kein Teig mehr da ist.
  16. Die Hasen auf ein Blech mit Backpapier legen.
  17. 2 EL Milch mit einem Eigelb mixen und die Hasen damit bestreichen.
  18. Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und die Hasen für ca 20-25 Minuten in den Ofen geben bis sie gold-braun sind.
Zubereitung mit dem Thermomix
  1. Die Milch in den Thermomix geben und 2 EL wieder abnehmen und zur Seite Stellen.
  2. Nun die Hefe dazu geben und für 2 Minuten auf Stufe 1 bei 37 Grad auflösen. Die Hefe-Milch umfüllen und zur Seite stellen.
  3. Die Schale der halben Zitrone abreiben und zur Seite stellen.
  4. 3 Eier trennen und mit der weichen Butter, 6 EL Ahornsirup und einer Prise Salz in den Thermomix geben. Auf Stufe 4 für 3 Minuten schaumig schlagen.
  5. Zitronenschale und Kokosblütenzucker dazu geben und nochmals auf Stufe 3 für 1 Minuten vermengen.
  6. Hefe-Milch-Mix abwechselnd mit dem Mehl in den Mixtopf geben und mit der Knetstufe ca 3-5 Minuten zu einem Teig kneten.
  7. Den Teig in einer Schüssel an einem kalten Ort für 8 Stunden ruhen lassen. Ich habe meinen Teig über Nacht in den Kühlschrank gestellt.
  8. Nach den 8 Stunden den restlichen Ahornsirup mit ca 2 EL Zimt vermengen. Wer es süßer mag, kann auch noch etwas Kokosblütenzucker dazu mischen. (Geht in einer kleinen Schale schneller als im Thermi).
  9. Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen. Den Teig nochmal mit den Händen gut durchkneten und so viel Teig abnehmen, dass du daraus eine 20 cm lange Schlange formen kannst.
  10. Die Teigschlange platt drücken und in der Mitte mit dem Ahornsirup-Zimt-Mix bestreichen.
  11. Nun die Teigrolle nochmal zusammenrollen, so dass die Füllung im Teig bleibt.
  12. Jetzt mit der Teigschlange ein U formen und anschließend die Enden nochmal untereinander durchschieben.
  13. Jetzt ein weiteres kleines Stück Teig nehmen und eine Kugel formen. Die Kugel platt drücken und ebenfalls mit der Füllung bestreichen und wieder zu einer Kugel formen.
  14. Die Kugel nun in das Loch (unterer Teil vom U) legen und etwas fest drücken.
  15. Das Ganze jetzt so oft machen bis kein Teig mehr da ist.
  16. Die Hasen auf ein Blech mit Backpapier legen.
  17. 2 EL Milch mit einem Eigelb mixen und die Hasen damit bestreichen.
  18. Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und die Hasen für ca 20-25 Minuten in den Ofen geben bis sie gold-braun sind.

Die Osterhasen sind allein schon wegen ihrem Aussehen der Renner! Wenn du mit der Füllung nicht sparst, sind sie innen sogar noch richtig saftig. Wenn du es etwas süßer magst, kannst du natürlich auch Zuckerguss noch oben drüber geben, dann sind sie allerdings nicht mehr clean und gesund. Aber zu Ostern darf das auch Mal sein. Die Osterhasen eignen sich auch super dazu, sie mit den Kindern zusammen zuzubereiten. Besonders das Formen und Bestreichen fand mein Großer toll.

Ich wünsche dir ein tolles und leckeres Osterfest! Wenn du eins der Rezepte nachmachst, freue ich mich sehr über einen Kommentar 🙂

Melde dich jetzt für meinen Newsletter an und verpasse kein Rezept mehr! Erhalte wertvolle Tipps rund um das Thema gesunde Ernährung und vieles mehr. Als kleines Dankeschön, erhältst du zwei tolle Granola Rezepte zum selber machen.